EDW Ende der Wissenschaft

EDW Ende der Wissenschaft

15. September 2021 Corona 0
90 / 100

Wo Dummheit endet und Verrat beginnt

Wo Dummheit endet und Verrat beginnt
Das ist es, was mir einfällt, wenn ich den Nachrichtensturm in der Presse und den Sozialen Medien lese.

Das Thema Corona wird seit 18 Monaten heiß durch die Presse getrieben. Jegliche Äußerung dazu wird, hochemotional beantwortet und was verloren gegangen ist, ist die Wissenschaft.

Jede Seite hat schnell das Wort „Schwurbler“, „Covidiot“ etc. zur Hand.
Christian Drosten spricht von PLURV (Wissenschaftsleugnung) und wenn Sie diesen Text aufmerksam lesen und verstehen, werdenm Sie feststellen, dass er wohl selbst einer ist.

Gemäß dem Politiker Spruch:
„Ich muss im Recht sein wenn ich Unrecht habe“
alternativ

„Ich habe keine Ahnung wovon ich spreche, aber ich habe Recht“
geht es zu wie im Krieg.

Wenn wir nicht anfangen die Fakten nach vorne zu treiben, wird sich die Situation verschlimmern. Menschen sich mehr angiften, in Panik wild um sich schlagen etc.

Wissenschaft

„Die Wissenschaft“ gibt es als solches kaum, siehe auch „Trust the science“ aber vielleicht sollten wir mal anfangen die Grundlagen der Mathematik und des Messens, so wie ich Sie vor über 40 Jahren mal gelernt habe, anzuwenden.(Wikipedia). Die Grundlagen sind gleich geblieben und auch heute gültig, auch wenn Sie von alten weißen Männern kommen.

Dort steht:

  1. Genauigkeit
  2. Wiederholbarkeit
  3. Nachvollziehbarkeit

Weder das BMG noch das RKI, geschweige denn die Presse kann anscheinend sich ein wenig auf die Grundlagen besinnen bzw. hat die jemals gelesen, geschweige denn verstanden. Wenn Sie die folgenden Daten lesen und verstehen, wird es Ihnen genauso gehen wie mir:

Das Vertrauen in die Zahlen zur Corona Pandemie muss in Anbetracht der tatsächlichen Zahlen vollständig entzogen werden.

Passend dazu auch der Cicero Artikel
„Es wurde nahezu jeder Fehler gemacht, den man machen konnte“

Frau Merkels Aussage „ Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen“ ist in diesem Zusammenhang blanker Hohn.

Ich gehe im Folgenden ausschließlich auf die Zahlen ein und stelle fest:

Hätte ich vor 40 Jahren in meinem Chemiestudium so gearbeitet, hätte man mich damals – völlig zu Recht – rausgeworfen. Und heute soll ich Zahlen glauben, welche nicht einmal die Mindeststandards einhalten?

Vorab ein kleiner Emotionstest

Angenommen 1 Mio Tests.

Prävalenz 0% == kein Virus existiert irgendwo

Spezifität 98%*so wie im letzten Test der Labore gefunden.

20.000 False Positive gemäß der „Latest und Greatest“ Datenerhebung
Alternativ und aus dem Leben gegriffen
700.000 False Positive so wie in Ludwigsburg
966.666 False Positive so wie in Augsburg

Und wenn Sie jetzt sagen, dass hat man doch längst im Griff, muss ich Sie leider enttäuschen. Das BMG hat keine Veränderung und Überprüfung veranlasst.

Ergebnis: Testpandemie durch *Zensiert*

Thema Messen und Rechnen

Jeder, der einmal in einem Labor gearbeitet hat, weiß wie wichtig ordentliches Messen getätigt wird und hier ist ein vollständiges Versagen der Regierung und des RKI festzustellen.
Deren Aufgabe wäre es zunächst einmal Daten bereit zu stellen, welche messtechnisch korrekt sind.
Damit diese Aussage verständlich wird, kommen zunächst die Definitionen.

Die Parameter einer Messung

Zentimeter misst man z.B.: mit einem Zollstock, Geschwindigkeit z.B.: mit einem Tachometer etc.
Es sollte Nachvollziehbar sein, dass man zur Messung ein geeignetes und zumindest kalibriertes Gerät braucht,  ein geeichtes Messgerät ist besser, aber die Eichung wird vom Eichamt durchgeführt, was Geld kostet.
Sie würden (zurecht) den Automobilhersteller verklagen, wenn Sie geblitzt würden und sich herausstellt, dass Ihr Tachometer fehlerhaft ist.
Der Tachometer der Bundesregierung ist nicht nur fehlerhaft, er ist stümperhaft und vollständig unbrauchbar. Warum, erkläre ich Ihnen im Folgenden.
(Sollte ich etwas falsch gemacht haben, bitte ich um entsprechende Hinweise und werde korrigieren.)

Zunächst erkläre ich – unter Verweis auf die Wissenschaftlichen Quellen/Standards – die einzelnen Themen und rechne dann mit Ihnen die potenzielle Fehlerquelle.

PCR Test

Das PCR Verfahren wird eingesetzt, um einen kurzen, genau definierten Teil eines DNA-Strangs zu vervielfältigen. Viren haben auch DNA, und unterscheiden sich natürlich auch in Ihren Gen Sequenzen, von daher ist das ein hervorragendes und bewährtes Verfahren, um Viruslast zu bestimmen.

Es werden zum Nachweis der Corona Viren je nach Quelle 200 – 500 unterschiedliche Verfahren verwendet.
es gibt also nicht „Den PCR Test“, es gibt ganz viele.

Kein Virusnachweis

Wie aber auch ganz klar im Verfahren dargelegt, ist der Test NICHT geeignet um „lebende“ Viren nachzuweisen.
Der Test weist DNA / RNA Stränge nach. Ob das Objekt der Untersuchung zum Zeitpunkt der Probenentnahme aktiv / vermehrungsfähig war, ist mittels dieses Tests NICHT bestimmbar.

Cycle Times

In diesem Test werden also vorher festgelegte Gensequenzen vervielfältigt. Das Ziel ist es, so oft zu vervielfältigen, dass man überhaupt etwas erkennen kann.
Jede Vervielfältigung nennt sich Cycle. Der CT-Wert gibt also an, wie oft der Zyklus durchgefahren wurde.

Mit jedem Zyklus wird das vorhandene Material verdoppelt

Zum Verstehen hier einmal die Zahlenkette

 Cyle (CT Wert) Materialmenge
Startpunkt                                 1
                     1                               2
                     2                               4
                     3                               8
                     4                             16
                     5                             32
                     6                             64
                     7                           128
                     8                           256
                     9                           512
                   10                        1.024
                   11                        2.048
                   12                        4.096
                   13                        8.192
                   14                      16.384
                   15                      32.768
                   16                      65.536
                   17                    131.072
                   18                    262.144
                   19                    524.288
                   20                 1.048.576
                   21                 2.097.152
                   22                 4.194.304
                   23                 8.388.608
                   24               16.777.216
                   25               33.554.432
                   26               67.108.864
                   27             134.217.728
                   28             268.435.456
                   29             536.870.912
                   30          1.073.741.824
                   31          2.147.483.648
                   32          4.294.967.296

Wie man sieht, wächst die Zahl recht rasant.

Je höher die Zyklen sind, desto einfacher lässt sich dann erkennen, ob etwas da ist,

Der Unterschied von 24 zu 27 ist Faktor 8

Der Unterschied von 24 zu 32 ist Faktor 256

Vergleichbar ist es:

Beispielsrechnung:

  • Sie haben 1 mm (bei CT24), den kann man mit bloßem Auge erkennen.
  • Bei Faktor 8 (2427) hätten Sie nun knapp einen Zentimeter
  • Bei Faktor 256 (2432) wären es 25,6 cm – also nicht mehr zu übersehen.

Sie verstehen, dass der CT-Wert ein hochkritischer Wert im Testverfahren ist.

Je tiefer der Wert, desto wahrscheinlicher, dass eine hohe Menge DNA/RNA vorhanden ist, je höher der Wert, desto unwahrscheinlicher.

CT Wert Festlegung

Die Festlegung ab welchem CT Wert man davon ausgehen muss, dass eine signifikante DNA/RNA Menge vorhanden ist und durch Differential Diagnostik überprüft werden sollte, ob die Person infiziert ist, ergibt sich aus dem Obigen.

Wenn CT24 der festgelegte Wert ist und Sie mit CT32 testen, haben Sie eine falsche Anzeige.

Probenentnahme

Es soll ein Abstrich im Rachenraum erfolgen. Aber wo? Vorne, Hinten oder in der Mitte? Und wie machen Sie das, da ja jeder Körper ein bisschen anders ist.
Ggf. haben Sie zu viel oder zu wenig, oder an der falschen Stelle genommen.

Durchseuchungsrate / Prävalenz

Prävalenz ist Kennzahl zum Beispiel für die Krankheitshäufigkeit. Sie sagt aus, welcher Anteil der Menschen oder Tiere einer bestimmten Gruppe (Population) definierter Größe zu einem bestimmten Zeitpunkt an einer bestimmten Krankheit erkrankt ist.

Sensitivität & Spezifität

Sensitivität
(auch Richtig-positiv-Rate, Empfindlichkeit oder Trefferquote) gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der ein positives Objekt korrekt als positiv klassifiziert wird.

Spezifität
(auch Richtig-negativ-Rate oder kennzeichnende Eigenschaft) gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der ein negatives Objekt korrekt als negativ klassifiziert wird.

Sensitivität und Spezifität liegen laut Gutachten bei 98%.
(Das wurde im Rahmen einer Überprüfung der Labore ermittelt. – stimmt leider nicht mit den o.a. Werten aus dem Leben überein)

Chemikalien

Chemikalien werden verwendet, um das Verfahren der Polymerase Kettenreaktion durchzuführen. Wenn Sie die falschen Chemikalien verwenden, haben Sie ggf. eine viel zu starke oder eine viel zu schwache(keine) Reaktion. Wenn sie die falsche Konzentration der Chemikalie verwenden, haben Sie das gleiche Problem. 

Die Chemikalien haben einen Einfluss von FAKTOR 10 auf Sensitivität.

Das heißt:

Best Case Scenario 98% 98,98%

Worst Case Scenario 98% 9,8%

Dass man hier aufpassen muss, was man verwendet ergibt sich von selbst.

PPV/NPV

PPV ist der Positive Prediction Value, also der Wert, der angibt wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Positive Wert zutrifft.

NPV ist der Negative Prediction Value, also der Wert, der angibt wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Negative Wert zutrifft.

Gensequenzen

Mindestens 3 Sequenzen benötigt man um sicher zu sein, dass es sich um SARS COV2 handelt, Gensequenzen treten auch bei anderen Viren auf, sodass mindestens 3 gleichzeitig vorhanden sein müssen, um ein aussagefähiges Ergebnis zu haben.

Harmonisierung der Labore

Jedes Labor arbeitet ein bisschen anders, verwendet ggf. ein anderes Verfahren.
Um also sicher zu stellen, dass man überall das gleiche Ergebnis hat, muss man die Labore harmonisieren. So eine Harmonisierung macht man z.B.: an Tankstellen, an denen dann ein Zettel klebt „Geeicht bis [DATUM]“

Fehlerberchnung / Fehlerkette

Wie sie lesen konnten, sind viele Einflussfaktoren vorhanden, welche das Ergebnis des positiven Testergebnis beeinflussen können. Ähnlich wie in der Technik, gibt es nun eine Fehlerkette, welche man in der Technik über eine Toleranzrechnung betrachtet. Worst Case und Best Case. Im Folgenden schaue ich auf einige Einflussfaktoren, welche ich oben angegeben habe und deren Größe, sofern diese bekannt ist.

Probenentnahme

Hat einen Einfluss, Größe unbekannt, müsste ermittelt werden.

Sensitivität und Spezifität

Laut Überprüfung aus dem Sommer 2020 jeweils bei 98%.

Hier die Berechnung der Werte bei 1.000.000

Getestete Personen  1.000.000    
Durchseuchung/Prävalenz2,000%(Annahme)
 
Reales VerhältnisSummePositivNegativ
Anzahl Positiv       20.000      19.600          400Sensitivität98,00%
Anzahl Negativ     980.000      19.600   960.400Spezifität98,00%
Summe      39.200   960.800
 
ZuverlässigkeitPPV50,00%
 NPV99,96%
 Gesamt Tests Positiv      39.200

Was auffällig ist.
50% der Getesten sind weder infiziert noch krank.
50% der Test Positiven sind unter den Parametern aus dem Gutachten falsch. (PPV)

Die Ursache ist, dass ich ganz viele Symptomlose teste.

Aussagefähigkeit der Testergebnisse zu Sensitivität und Spezifität:

Die Überprüfung erfolgte im Rahmen eines Ringversuches bei dem die Labore wussten, dass Sie überprüft werden, Die Wahrscheinlichkeit, dass das unter Normalbedingungen schlechter ist, ist hoch. Geschätzt max 95%, die Werte aus Ludwigsburg und Augsburg lassen allerdings andere Werte erahnen.
Begründung:
Covid: Secret filming exposes contamination risk at test results lab.

Getestete Personen  1.000.000    
Durchseuchung/Prävalenz2,000%
 
Reales VerhältnisSummePositivNegativ
Anzahl Positiv       20.000      19.000       1.000Sensitivität95,00%
Anzahl Negativ     980.000      49.000   931.000Spezifität95,00%
Summe      68.000   932.000
 
ZuverlässigkeitPPV27,94%
 NPV99,89%
 Gesamt Tests Positiv      68.000

Jetzt geht der Wert allerdings ganz ins Bodenlose.
Die Trefferwahrscheinlichkeit ist noch 27%

Chemikalien

Faktor 10

Hier ist jetzt mal das Best Case Szenario

Getestete Personen        1.000.000    
Durchseuchung/Prävalenz2,000%
 
Reales VerhältnisSummePositivNegativ
Anzahl Positiv           20.000             19.796                204Sensitivität98,98%
Anzahl Negativ         980.000               9.996         970.004Spezifität98,98%
Summe             29.792         970.208
 
ZuverlässigkeitPPV66,45%
 NPV99,98%
 Gesamttests Positiv             29.792


Da wären wir immerhin bei 66,45% Trefferwahrscheinlichkeit.

Worst Case Szenario

Sensitivität bei 9,8%

Getestete Personen  1.000.000    
Durchseuchung/Prävalenz2,000%
 
Reales VerhältnisSummePositivNegativ
Anzahl Positiv       20.000        1.960     18.040Sensitivität9,80%
Anzahl Negativ     980.000      49.000   931.000Spezifität95,00%
Summe      50.960   949.040
 
ZuverlässigkeitPPV3,85%
 NPV98,10%
 Gesamttests Positiv      50.960

Noch 3,85% Trefferquote.
Und nochmals der Hinweis: Wenn Sie jetzt rufen „Das gibt es nicht“, hier ein Auszug aus dem Ärzteblatt.

„Eine Nachuntersuchung, die ebenfalls durch den Dienstleister aus Augsburg vorgenommen wurde, ergab, dass tatsächlich nur 2 der 60 Patienten sich mit dem Corona Virus infiziert hatten. Demnach waren 58 Tests falsch.“

Und ebenfalls in der Widerholung: Das ist leider kein Einzelfall: Ludwigsburg:“ Bis zu 70 Prozent der positiv getesteten Schüler in Ludwigsburg sind doch negativ“

Absolutes Worts Case Szenario

Sensitivität und Spezifität bei 9,8% ….. 0,22%

Symptomloses Testen

Die Gesunden (Symptomlosen) werden aufgefordert sich testen zu lassen.

Das ist der Grund für die hohe Fehlerrate.

Selbst wenn wir eine Durchseuchung von 0 hätten, würden positive Testergebnisse generiert werden. In genau der Höhe der Spezifität.

Und genau das wird jetzt seitens der Regierung forciert.
Geimpfte, welche wie man jederzeit nachlesen kann immer noch infektiös sein können aber es nicht mehr merken, werden nicht getestet. Nur die Gesunden.

Gensequenzen

Sind bis heute nicht festgelegt, Einfluss Faktor – alles was nicht mindestens 3 Sequenzen testet ist falsch.
Der Anteil wer, was, wie testet- unbekannt

CT Wert

Ist bis heute nicht festgelegt. Fehlerfaktor siehe oben in Abhängigkeit von der „Übertestung der CT Werte“, Tatsächliche Ausprägung der verwendeten Werte unbekannt.

Laborharmonisierung

Ist bis heute nicht erfolgt.

Zählweise: An oder mit Corona verstorben

An bedeutet ursächlich.

Mit bedeutet – war dabei.

Übertragen auf das Normale

  • Er ist an dem Essen gestorben
    • (Es waren giftige Pilze im Magen)
  • Er ist mit dem Essen gestorben
    • (Er hatte einen Herzinfarkt und wir haben giftige Pilze gefunden)

Das ist eine nicht seriöse Zählweise.

Viel schlimmer ist jedoch – wenn ich versuche ein defektes Fahrzeug zu reparieren, sollte ich nicht den Motor verantwortlich machen, wenn der Reifen platt ist. Die Behandlung sollte an die Ursache gehen.

Kurze Zwischenfrage:

Bei Geimpften scheint es ja problemlos möglich nach positivem PCR-Test mit und ohne klinische Symptomatik zu unterscheiden.

W A R U M haben wir diese Zahlen NICHT von Anfang an FÜR ALLE HOSPITALISIERTEN?

Und für alle „Covid-Toten“…

https://www.deutschlandfunk.de/impfdurchbrueche-in-deutschland-warum-sich-menschen-trotz.676.de.html?dram:article_id=501241

Intensivpatienten

Das Problem der Messfehler ist, dass sich das leider die ganze Kette hindurchzieht.
Es ist durchaus möglich, dass der Patient im Krankenhaus deshalb falsch behandelt wird.
Nachtrag 19.Sept 2021
„Neues Leitkriterium für Corona-Regeln beruht auf fehlerhaften Zahlen „
https://www.welt.de/politik/deutschland/article233872092/Hospitalisierungsrate-Corona-Indikator-beruht-auf-falschen-Zahlen.html

Korrekturmaßnahmen

 Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen“…

sondern

Rechnen Sie mal selbst und dann:
Trauen Sie ausschließlich den offiziellen Mitteilungen, welche Sie selbst verifizieren konnten.

Bis heute versagt das BMG und das RKI vollständig und weiß nicht worum es geht.

Ergebnis

Mit den Messwerten wie oben angegeben ist es schlichtweg unmöglich zu irgendeine vernünftige Aussage zu testen, geschweige denn Wissenschaft zu treiben.

Das disqualifiziert Jeden, der etwas Anderes behauptet.

Da das BMG und das RKI vollständig darin versagt diese Daten zu erfassen und die Fehler auszumerzen sind die Wissenschaftsleugner all diejenigen, welche mit diesen Zahlen als Grundlage arbeiten.

Vielen Dank für die Panik RKI, BMG und Politik

Sie haben jegliches Vertrausen, dass ich in Sie hatte, systematisch zerstört

Links

https://off-guardian.org/2021/08/16/watch-trust-the-science/ „We are being told to “trust the science”. But what science? From which scientists? Join James for this week’s edition of The Corbett Report podcast as he explores the transparent lies o…“

https://www.cicero.de/innenpolitik/interview-gerd-antes-corona-daten-studien-rki

https://www.lkz.de/lokales/stadt-ludwigsburg_artikel,-bis-zu-70-prozent-der-positiv-getesteten-schueler-in-ludwigsburg-sind-doch-negativ-_arid,630296.html

https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2004/mythos-zahl/das-falsche-gewicht “Wofür steht die Zahl? Die Frage trennt Vernunft und Aberglaube, Ist und Soll des Wissens. DIE ZAHL VERSTEHEN – DAS IST ERSTE BÜRGERPFLICHT.”

https://de.wikipedia.org/wiki/Messsystemanalyse#:~:text=Messmittel%2DF%C3%A4higkeitsanalyse%20oder%20Pr%C3%BCfmittel%2DF%C3%A4higkeitsanalyse,in%20Qualit%C3%A4tsmanagement%20und%20Six%20Sigma.

https://fragdenstaat.de/anfrage/messmittelfahigkeit/#- Meine Anfrage an das BMG

https://www.bundestag.de/resource/blob/802668/28dabb19265f7b240fe2bbea253c12ba/19_14_0233-4-_ESV-Werner-Bergholz_Cov19-Teststrategie-1–data.pdf „Bundestagsgutachten zum Thema Teststrategie Oktober 2020“

https://www.bundestag.de/resource/blob/850806/7bd14581e33890e68fe7d57ee67d4cbf/19_14-2_13-2-_ESV-Tom-Lausen-_Langfriste-Konsequenzen-data.pdf „Bundestagsgutachten Juli 2021 Überlastung des Gesundheitssystems“

https://www.bundesregierung.de/resource/blob/975232/1732182/d4af29ba76f62f61f1320c32d39a7383/fernsehansprache-von-bundeskanzlerin-angela-merkel-data.pdf „ Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen“

l Neues Leitkriterium für Corona-Regeln beruht auf fehlerhaften Zahlen
Passend dazu auch der Cicero Artikel

„Es wurde nahezu jeder Fehler gemacht, den man machen konnte“

https://de.wikipedia.org/wiki/Kalibrierung#Vorgehensweise_bei_einer_Kalibrierung

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Labor-liefert-reihenweise-falsch-positive-Corona-Ergebnisse-414167.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Eichung

https://de.wikipedia.org/wiki/Polymerase-Kettenreaktion

https://de.wikipedia.org/wiki/Desoxyribonukleins%C3%A4ure

https://de.wikipedia.org/wiki/Ribonukleins%C3%A4ure

https://de.wikipedia.org/wiki/Ct-Wert

https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4valenz

https://de.wikipedia.org/wiki/Beurteilung_eines_bin%C3%A4ren_Klassifikators#Sensitivit%C3%A4t_und_Falsch-negativ-Rate

https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz_(Technik)#Ma%C3%9Ftoleranzen

https://www.bbc.com/news/uk-56556806

https://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftsleugnung

Interne Links

Verfassungsbeschwerde

Professionelle Dilettanten

Bilder

EDW Ende der Wissenschaft
Zum Themna Tests
Wissenschaft…. Oder auch nicht

 

Schreibe einen Kommentar